Seminare - Unternehmensberatung - Touren


Neues Programm: SehnsuchtNatur 2019


 

 Im Januar 2019 startet die Jugendbildungsstätte Kloster Windberg – Umweltstation das neue Seminar-Programm „SehnsuchtNatur“. An 19 Wochenenden zwischen Januar und Juli 2019 können Familien mit Kindern, Jugendliche und Erwachsene ganz neue Eindrücke, Inspirationen und lebensverändernde Erkenntnisse erhalten.


-> Zum Programm

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Facebook-Seite:



"Ökologisch, Fair, Regional und Gesund!"

Wir brauchen die Natur  -  Die Natur braucht uns nicht!

 

Wenn wir uns erlauben, die natürlichen Verbindungen zu kappen, schaden wir uns in erster Linie selbst.

Und wenn wir der Natur ungebremst Ressourcen entnehmen, schaden wir uns auch selbst.

 

Wenn ich nichts zurückgebe, dann entsteht ein Vakuum. Und im Vakuum ist das Leben, oft sogar das Überleben schwer.

 

Das Alles hört sich banal an. Ob Familie, Natur, Geld, Lebensmittel, Tierfutter für den Milch- und Fleischbedarf, Mobilität, Konsum, Technik, Arbeit, Freizeit... Unser ganzes Leben folgt diesem physikalischen Grundprinzip.

 

Da wir heute der irrigen Auffassung sind, dieses Prinzip ignorieren zu können, entstehen Probleme. Diese Probleme sind Kern der Herausforderungen, mit denen wir als Mensch und als Bewohner dieses wunderbaren Planeten namens "Erde" heute zu tun haben.

  

Der "Waldluchs" möchte Ihnen dieses physikalische Prinzip wieder nahe bringen. Wir zeigen Ihnen Wege auf, wie Sie danach in Einklang mit dem "Geben und Nehmen" leben können - als Individuum, als Unternehmen, als Teil der Gesellschaft und als Bindeglied zwischen verschiedenen Akteuren.

 

Wir nennen dieses Lebensprinzip "Angewandte Nachhaltigkeit".

 

In unseren Programmen, Seminaren und Dienstleistungen ist "Nachhaltigkeit" Orientierung und der rote Faden, an dem sich alles orientiert.

 


"Wer die Erde nicht respektiert, zerstört sie, wer nicht alles Leben so wie das eigene respektiert, wird zum Mörder. Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die eines Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. Wir denken bei jeder Entscheidung an die siebte der kommenden Generationen. Es ist unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die Menschen nach uns, die noch ungeborenen Generationen, eine Welt vorfinden, die nicht schlechter ist als die unsere - und hoffentlich besser."

 

Oren Lyons, Häuptling der Onondaga-Nation